OMIKRON- Die wichtigsten Fragen von unseren Pharmazeuten erklärt – Essenzshop

OMIKRON- Die wichtigsten Fragen von unseren Pharmazeuten erklärt

Viele unserer Kundinnen und Kunden haben in den Apotheken Fragen zur neuen Coronavirus-Variante Omikron gestellt - die wichtigsten davon wollen unsere Pharmazeuten hier beantworten.

Hierbei ist allerdings zu beachten, dass fast täglich neue Erkenntnisse erscheinen und die Angaben daher als momentaner Wissensstand anzusehen sind.

1. Wie unterscheidet sich die Omikron-Variante von der Delta-Variante?

Die Omikron-Variante weist 34 Mutationen im Spikeprotein der Virushülle auf - deutlich mehr als die Delta-Variante, die nur acht charakteristische Spikemutationen besitzt.

 

2. Ist die Omikron-Variante durch herkömmliche Tests nachweisbar?

Eine Infektion mit der Omikron-Variante kann mithilfe der heute verwendeten diagnostischen PCR-Tests festgestellt werden, mit methodenspezifischen Abstrichen auch durch qualifizierte COVID-19-Schnelltests.

3. Ist eine Infektion mit der Omikron-Variante gefährlicher?

Die Omikron-Variante besitzt wahrscheinlich eine höhere Infektiosität als ihre Vorgänger, deren Ausmaß zur Zeit nicht quantifizierbar ist. Als Hauptsymptome der Infektion werden Fatigue und Gliederschmerzen genannt.Da das beobachtete Kollektiv aus jüngeren Patienten bestand, lassen sich keine Rückschlüsse auf den möglichen Verlauf bei älteren Patienten ziehen.
4. Wie vermeide ich eine Infektion?
Eine eng anliegend getragene FFP2-Maske im Alltag sowie ausreichend Abstand zu haushaltsfremden Personen sind die aussichtsreichsten Methoden zur Vermeidung einer Infektion. Das Meiden größerer Menschenansammlungen in Innenräumen aber auch Outdoor helfen ebenfalls.





DAS könnte dir auch gefallen

UNsere Apotheken